Home

* 2. November 1944 in Todmorden, West Yorkshire, England; † 10. März 2016 in Santa Monica

Keith Emerson war Keyboarder der Gruppe „Nice“ und ab 1970 der Supergroup „Emerson, Lake and Palmer“ (ELP), mit der er zehn Studio Alben aufnahm. Sein Spiel ist beeinflusst von Klassikern wie Bach oder Jazzgrößen wie Oscar Peterson.

Im Jahre 1979 trennten sie sich. Danach arbeitete Keith als Solokünstler und versuchte bis 2012 mit verschiedenen Künstlern an die Erfolge von ELP anzuknüpfen.

Er litt an einer chronischen Nervenerkrankung, die ihn seit 2009 nicht mehr spielen liess. Im März 2012 schied er mit Depressionen aus dem Leben.

Highlights seines Schaffens: Lucky Man, From the Beginning, Jerusalem, Fanfare for the common Man.

Foto: Von Surka – Eigenes Werk, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=8345595

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s